Die 7-jährige Madeleine Holzmann hat eine seltene Form der Muskelerkrankung. Durch die spinale Muskelatrophie sitzt sie im Elektrorollstuhl, wird über eine Maske teilbeatmet und künstlich ernährt. Das kleine Mädchen ist ihrer Krankheit zum Trotz sehr aufgeweckt, kommunikativ und ist ein fröhliches und extrovertiertes Kind.

Madeleine besucht zusammen mit Kindern ohne Handicap die Grundschule. An drei Tagen in der Woche besucht sie den Unterricht unterstützt durch eine Pflegerin, an den beiden anderen Wochentagen wird sie von einer Lehrerin zu Hause unterrichtet.

Durch die spinale Muskelatrophie, die bisher noch nicht genauer diagnostiziert werden konnte, ist Madeleine in ihrer Bewegung stark eingeschränkt. Die Erkrankung, bei der motorische Nervenzellen im Rückenmark absterben, bewirkt, dass Impulse nicht mehr an die Muskeln weitergeleitet werden können. Muskelschwund und verminderte Muskelspannung sind die Folge.

Madeleines Hände haben nur noch wenig Kraft, aber dennoch ausreichend, um mit den Fingern Stifte halten zu können. Mit Hilfe der Sondertastatur Magneto kann sie daher, wie alle anderen auch, im Unterricht mitschreiben. Sie bedient die Tastatur mittels eines Magnetstifts berührungslos – der Kraftauwand für Madeleine ist durch das bogenförmig und ergonomisch angelegte Tastenfeld und die daraus resultierenden kurzen Tastenwege sehr gering. Das kaum handgroße Gerät ersetzt sowohl vollständig eine normale Tastatur, als auch eine Computermaus.

Angeschlossen ist die Magneto Tastatur an einen HE-Kommunikator mit der Schulsoftware Multitext.

Der Kommunikator aus dem Hause Humanelektronik ermöglicht Madeleine jegliche Art der Kommunikation. Das Gerät kann einfach per Fingerdruck auf den Bildschirm bedient werden, in diesem Fall wird die Magneto Tastatur als alternative Eingabemethode genutzt. Andere Möglichkeiten sind z. B. eine Kopfsteuerung oder externe Taster. Für Anwender mit motorischen Einschränkungen gibt es Fingerführungen in verschiedenen Größen und Formen.

Multitext ermöglicht ihr, alle Aufgaben in den verschiedenen Schulfächern zu bearbeiten. Die Bedienung der Kommunikations- und Schulsoftware ist besonders einfach zu erlernen. Magneto besitzt zwar eine integrierte Maus-und Scrollfunktion, aber Madeleine fällt es aufgrund ihrer Einschränkung leichter, den Mauszeiger mit einem zusätzlichen Trackball mit Drucktaster zu steuern.

„Ich kann jetzt selbst eine gewisse Zeit im Unterricht mitschreiben und bin nicht mehr so angewiesen darauf, dass meine Pflegekraft immer mit aufpassen muss“ scherzt die kleine Madeleine.

„Es macht mir großen Spaß, dass ich selbst etwas erledigen kann.“ erzählt Madeleine weiter.

Die Magneto Tastatur, in Kombination mit dem HE-Kommunikator und dem Trackball, nutzt sie hauptsachlich für schulische Zwecke. Sobald die Hausaufgaben erledigt sind, surft sie gern mit dem Kommunikator im Internet, schaut sich Videos auf YouTube an oder übt mit spielerischen Lernprogrammen den Schulstoff.

Madeleine besucht zwei Mal wöchentlich verschiedene Therapien wie beispielsweise Physio-, Atemtherapien oder auch die Logopädie. Ihre liebsten Hobbys sind Rolli fahren, Schnecken beobachten oder auch ihren kleinen Bruder ärgern.

Wir wünschen dir, Madeleine, eine tolle und erfolgreiche Grundschulzeit!

Pin It on Pinterest

Share This