Anwenderberichte

Wie Nils zum Slalom kam

Der 28-jährige Nils Eilers erfährt zurzeit eine für ihn neue, ungeahnte Freiheit: er kann selbständig einen Elektro-Rollstuhl steuern. Was sich so banal anhört, hat Nils Eilers ein ganzes Jahr an Vorbereitung durch Computertraining gekostet. Durch seine ausgeprägte Spastik war es ihm bisher unmöglich, gezielte Bewegungen auszuführen – dies verwehrte dem jungen Mann jedwede eigenständige Mobilität. Hilfe bekam Eilers von dem Wormser Unternehmen Humanelektronik, das seine Rollstuhlsondersteuerung Protos für ihn mit Hilfe von sechs Tastern angepasst hat: mit Hilfe der Tasten kann in vier Richtungen gesteuert werden, Protos wird an- bzw. ausgeschaltet und natürlich gibt es eine Taste für die Hupe. Trainiert hat Eilers mit der Computersimulation „WheelSim“, eine realistische Landschaft, in der die Steuerung eines Rollstuhles geübt werden kann. Nach monatelangen Probefahrten war es endlich soweit: Nils Eilers kann nun seinen Rolli in der Turnhalle der Stettener Diakonie auf einer mit Pylonen abgesteckten Trainingsstrecke fahren: nach dem „Warm-up“ auf gerader Strecke steht dem Slalom nichts mehr im Wege – bald wird Nils sich auch auf dem Außengelände frei bewegen können. Für Eilers ist die neue Selbständigkeit ein großer Schritt in Richtung Unabhängigkeit und Freiheit. Für seine Eltern und den Sozialpädagogen Joe Wagner von der Heilpädagogischen Förderung der Diakonie Stetten e. V. ist es „ als ob ein kleines Kind laufen gelernt hat“. Wie funktioniert Nils Eilers besondere Rollstuhlsteuerung? Protos arbeitet mit einer sogenannten „Nullwegsteuerung“, die es auch Personen mit fehlender Muskelkraft ermöglicht, mit minimalem Kraftaufwand einen Rollstuhl zu steuern. Protos ist kompatibel mit allen gängigen Rollstuhl-Modellen und kann auf unterschiedlichste Art gesteuert werden: vom Mini-Joystick über eine Kinnsteuerung hin zu der Taster-Lösung von Nils Eilers ist fast alles möglich. Optional kann Protos zusammen mit der Umfeldsteuerung Rollix verwendet werden. Somit können Infrarotgeräte, Funkempfänger sowie diverse Bluetooth Handys zusätzlich zu allen Funktionen des Rollstuhls gesteuert werden.

Nils Eilers

Protos & Rollix

Protos Rollstuhlsteuerung Logo
Handsteuerung oder Kinnsteuerung – Flexible Funktionsweise mit Protos und Rollix

Kataloge und Downloads

Hier finden Sie Kataloge und Downloads

weiter

Pin It on Pinterest

Share This